Show Less
Restricted access

Die Kompetenzen der Wohnungseigentümergemeinschaft

Zugleich ein Beitrag zur Abgrenzung zwischen «Vereinbarung» und «Beschluß»

Series:

Christiane Schwab

Die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer ist unbestritten die Zusammenfassung der Rechtsträger und hat von daher gegenüber Verwalter und Verwaltungsbeirat die generelle und oberste Zuständigkeit, soweit es die gemeinschaftlich auszuübenden Rechte betrifft. Ihre Entscheidungen fallen in Form von Vereinbarungen und Beschlüssen. Die Unterscheidung zwischen Vereinbarung und Beschluß ist nicht nur eine dogmatische Finesse, sondern von grundsätzlicher Bedeutung. Die Zeichnung der Trennlinie zwischen Vereinbarung und Beschluß steht damit - vom Gesetz nicht zweifelsfrei und konsequent durchgehalten - automatisch hinter dieser Kompetenzfrage. Diesem Thema ist die vorliegende Arbeit gewidmet.
Aus dem Inhalt: Vereinbarungen und Beschlüsse als Entscheidungsformen der Wohnungseigentümer nach dem WEG und im Spiegel der Rechtsprechung und Literatur - Die Kompetenzen der Wohnungseigentümergemeinschaft zur Gebrauchsregelung und Verwaltung - Die Regelungskompetenz der Wohnungseigentümergemeinschaft unter Berücksichtigung der Rechte Dritter.