Show Less
Restricted access

Die Kurzgeschichten der literarischen Zeitschrift THE SMART SET

Series:

Ferdinand Stangl

Das Little Magazine THE SMART SET war zu Beginn dieses Jahrhunderts literarisch Interessierten in den USA gut bekannt. Diese Monatszeitschrift bot sich jungen, progressiven Autoren als bevorzugtes Medium für deren oft unkonventionelle Werke an. In dieser Arbeit werden ihre Kurzgeschichten kritisch gesichtet und Innovationstendenzen herausgestellt. Eine Typologie vermittelt ein Bild der damaligen literarischen Szene im Bereich der narrativen Kurzprosa. Bekannte Schriftsteller wie S. Anderson, Th. Dreiser, F. Scott Fitzgerald, O. Henry, A. Huxley, J. London u.a. haben in THE SMART SET zum Teil wenig bekannte Werke veröffentlicht. So eröffnet die Studie einen aufschlußreichen Teilaspekt der literarischen Strömungen des westlichen Kulturkreises vor und in den 20er Jahren.
Aus dem Inhalt: Little Magazines - THE SMART SET - Kurzgeschichten als wichtiger Teil der Monatszeitschrift - Innovationstendenzen - Parallelen zu anderen literarischen Kunstwerken - Die Zentralfigur H.L. Mencken - Versuch einer Typologie.