Show Less
Restricted access

Zwischen Unterdrückung und Befreiung

Zur Situation der Frauen in Gesellschaft und Kirche Perus: Geschichtlicher Rückblick und Gegenwartsanalyse

Series:

Erika Straubinger-Keuser

Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Frauen in den 'pueblos jovenes', deren Lebens- und Erfahrungszusammenhang die Autorin während zweijähriger Feldstudien in den urbanen Armutsvierteln Limas erforscht hat. Das Ziel der Rekonstruktion der Unterdrückungs- und Befreiungsgeschichte der Frauen in Peru ist die Auseinandersetzung mit der heutigen Situation der peruanischen Frauen, ihre Stellung und Rolle in Gesellschaft und Kirche. Die historische Interpretation erlaubt eine plausible Einordnung heutiger demographischer Daten, um zunächst die makrosoziale Wirklichkeit der Frauen genau zu erfassen (Wirtschaft, Migration, Sozialpolitik, Kultur, Familie usw.). Neben der soziologischen und sozial-psychologischen Beleuchtung der doppelten Unterdrückung der Frauen (mit den und durch die Männer) werden hier auch die Möglichkeiten des befreienden Aufbruchs in Frauenorganisationen und kirchlichen Basisgemeinden anhand von Beispielen skizziert. Das Buch ist nicht nur für die theologisch orientierte, sondern ebenso für die soziologisch oder sozialgeschichtlich sowie sozialpsychologisch interessierte Frauenforschung zum amerikanischen Subkontinent eine Fundgrube für Informationen und anregende Perspektiven.
Aus dem Inhalt: Frauen in Peru: ihre Unterdrückungs- und Befreiungsgeschichte seit der präkolumbianischen Zeit über die Epoche der Inka, der Kolonialzeit, und die Epoche der Unabhängigkeit bis zur Gegenwart.