Show Less
Restricted access

Das standesrechtliche Werbeverbot für Ärzte

unter Berücksichtigung wettbewerbs- und kartellrechtlicher Bestimmungen

Series:

Knut Schulte

Die Diskussion um das standesrechtliche Verbot der Arztwerbung ist in vollem Gange. Zunehmend stellt sich die Frage, ob ein umfassendes Werbeverbot für die freien Berufe unter dem Eindruck steigender Medizinerzahlen noch in vollem Umfang aufrecht erhalten werden kann. Die vorliegende Untersuchung erörtert Rechtsgrundlagen, Gegenstand und Reichweite des standesrechtlichen Werbeverbotes für Ärzte und gelangt so zu Kriterien, die Auskunft darüber geben, was dem Arzt auf dem Gebiet der Werbung erlaubt und was ihm versagt ist. Dabei läßt die Arbeit auch wettbewerbs- und kartellrechtliche Überlegungen nicht außer Betracht.
Aus dem Inhalt: Historische und rechtliche Grundlagen des Werbeverbotes für Ärzte - Umfang des standesrechtlichen Werbeverbotes - Wettbewerbsrecht und Arztwerbung - Sanktionsbefugnisse bei Verstößen gegen das Standesrecht - Ausländisches Recht.