Show Less
Restricted access

Das Gesellschaftsrecht des internationalen Joint Ventures

Series:

Friedrich Wächtershäuser

Die Wirtschaftsreformen in den osteuropäischen Staaten haben das Joint venture zu einem der meistdiskutierten Themen des internationalen Wirtschaftsrechts werden lassen. Die Diskussion dreht sich allerdings vornehmlich um die Investitionsbedingungen für Joint ventures, während den Kooperationsproblemen nur wenig Aufmerksamkeit zuteil wird. Die vorliegende Studie versucht hier eine Lücke zu schließen, indem sie sich gerade auf die Analyse der gesellschaftsrechtlich-organisationsrechtlichen Elemente des Joint ventures konzentriert. Die Joint venture-Problematik wird dabei unter Bezugnahme auf den Formenbestand und die Wertentscheidungen des deutschen Gesellschaftsrechts thematisiert. Anhand der Dogmatik eines hoch differenzierten, technisch ausgefeilten Gesellschaftsrechts wird somit exemplarisch eine interessengerechte Lösung der anstehenden gesellschaftsrechtlichen Regelungsprobleme aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Begriffsbestimmung des internationalen Joint ventures - Investitions- und Kooperationsentscheidung zugunsten des Joint ventures - Joint venture mit Gaststaatspartizipation - Gesellschaftsrechtliche Regelungsprobleme des Equity und des Contractual Joint ventures.