Show Less
Restricted access

Die Libreria Piccolomini in Siena - Studien zu Bau und Ausstattung

Series:

Christiane Esche

In der Libreria Piccolomini befindet sich einer der bedeutendsten Freskenzyklen der italienischen Renaissance, den Pinturicchio mit seiner Werkstatt zu Beginn des 16. Jahrhunderts malte. Die vorliegende Studie dokumentiert den Bau und ordnet ihn und seine Ausstattung kunst- und ideengeschichtlich ein. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Frage nach den literarischen Vorlagen sowie den Bildvorlagen und dem Verhältnis von Bild und Text. Der Nachweis der Abhängigkeit der monumentalen «profanen illustrierten Vita» von nordalpinen Miniaturen wird vorgeführt. Ziel war dabei das Schaffen einer aktuellen Papstikonographie im Anschluß an die Ikonographie der mit der Kurie konkurrierenden europäischen Herrscherhäuser.
Aus dem Inhalt: Papst Pius II. und sein Neffe Pius III. - Biographie und Autobiographie - Fresken und Miniaturen: die profane illustrierte Vita - Memoria und Memorialraum - Ikonographie der Päpste und der europäischen Monarchen im 15. Jahrhundert.