Show Less
Restricted access

Die Barbaren in den spätrömischen Gesetzen

Eine Untersuchung des Terminus "barbarus</I>

Series:

Sven Rugullis

Im Gegensatz zu den bisherigen Abhandlungen, die sich mit der Verwendung des Wortes «Barbar» in der antiken Literatur auseinandersetzen, wird in dieser Arbeit vorrangig der juristische Begriff, wie er in den spätrömischen Gesetzeskodifikationen vorliegt, behandelt. Demgemäß bietet Teil 1 zunächst einen Überblick über dessen Verwendung in der antiken Literatur, beschreibt sodann den Gebrauch in den spätrömischen Gesetzessammlungen und arbeitet schließlich den Unterschied zwischen beiden heraus. Gegliedert in die Bereiche Invasionen, Gesandtschaften, Handel, Kollaboration und Propaganda, ordnet Teil 2 die einzelnen barbarus-Gesetze in ihren historischen Kontext ein. Dadurch wird zum einen der Terminus barbarus genauer bestimmt und veranschaulicht und zum anderen das Verständnis der jeweiligen Gesetze und ihrer Zeit gefördert.
Aus dem Inhalt: Der Barbarenbegriff - Die Barbaren in den spätrömischen Gesetzen.