Show Less
Restricted access

Der Kriegerabschied auf attischen Vasen der archaischen Zeit

Series:

Angela Spiess

Die Kriegerabschiedsbilder, die sich zu einem großen Teil an die mythischen Abschiede des Achilleus und Amphiaros anlehnen, gehören in der attischen Vasenmalerei des 6. und 5. Jahrhunderts zu den häufigsten Lebensbildern. Neben der bildgeschichtlichen Entwicklung steht eine ikonologische Betrachtungsweise dieses Bildthemas im Vordergrund. Die Attribute des Kriegers, seine Waffen, Pferd und Wagen und auch die einzelnen beim Abschied wiedergegebenen Familienmitglieder sind mit Bildaussagen verbunden, die auf ideale Verhaltensnormen Bezug nehmen. Dem antiken Betrachter muß diese Bildersprache verständlich gewesen sein. Verstärkt durch die Thematik der gegenseitigen Darstellungen, wird ein Bildprogramm vorgeführt, das Kriegsbereitschaft und Kriegertugend betont.
Aus dem Inhalt: Das Bild des Kriegerabschieds in der frühgriechischen Kunst und in der archaisch-schwarzfigurigen Vasenmalerei - Ausblick auf die klassisch-rotfigurige Vasenmalerei - Zur inhaltlichen Bedeutung der Kriegerabschiedsbilder.