Show Less
Restricted access

Das sozialökonomische Werk Wilhelm Röpkes

Series:

Helge Peukert

Die Schriften des Ordoliberalen W. Röpke beeinflußten die Wirtschaftspolitik der Nachkriegszeit nachhaltig. Die Studie untersucht schwerpunktmäßig folgende Themen seiner Veröffentlichungen: Methodologische Überlegungen, seine Anthropologie, das Leitbild eines humanen Liberalismus, die Lehre von der Marktwirtschaft, Ansätze einer rationalen Wirtschaftspolitik, die Keyneskritik, den konjunkturtheoretischen und -praktischen Beitrag, die kritische Beleuchtung der bundesrepublikanischen Nachkriegsentwicklung, die Ablehnung der europäischen Zollunion der EG und den potentiellen Beitrag des Ordoliberalismus Röpkescher Prägung zur Bewältigung der Umweltkrise. Neben der Vermittlung der Einheit von Theorie, Wirtschaftspolitik und praktischem Engagement (z.B. in der Brauns-Kommission) bei Röpke steht der Aufweis der inneren Verbundenheit der verschiedenen Themenfelder im Vordergrund.
Aus dem Inhalt: Röpkes methodologische Häresie - Anthropologie - Humaner Liberalismus - Lehre der Marktwirtschaft - Theorie der Wirtschaftspolitik - Konzeption marktkonformer Interventionen - Keynesdiskussion - Konjunkturtheorie - Kritik der europäischen Integration - Deutsche Nachkriegsentwicklung - Ordoliberalismus und Umweltzerstörung.