Show Less
Restricted access

Petrus Domitius: «Augustinus»

Eine christliche Komödie des 15. Jahrhunderts mit einer Einleitung

Series:

Karl Schlebusch

Diese Erstausgabe hat das Ziel, einen lesbaren Text des Augustinus herzustellen. Darüber hinaus werden die sprachlichen und stilistischen Eigenheiten des Stückes analysiert, ein biographischer Abriß des Autors gegeben und der Platz bestimmt, den sein Werk innerhalb der Entwicklung der lateinischen Dramatik der Renaissance hat. Eine Untersuchung zu Domizis Vorbildern ergibt, daß er sich sowohl an der klassischen Komödie als auch an der mittelalterlichen «Sacra Rappresentazione» orientiert hat. Der Augustinus stellt somit im Florenz des ausgehenden 15. Jahrhunderts den ungewöhnlichen Versuch dar, eine christliche Komödie in lateinischer Sprache zu schreiben und aufzuführen. Neben Domizis beiden anderen noch nicht edierten Werken ist er das einzige Beispiel für die neulateinische Komödienliteratur in Florenz.
Aus dem Inhalt: Leben und Werk Piero Domizis mit Dokumentenanhang - Sein Platz innerhalb der neulateinischen Komödie - Sprache, Stil und Dramatik der Komödie Augustinus - Kritische Erstausgabe.