Show Less
Restricted access

Die Regulierung der Rechnungslegung

Eine systematische Darstellung der Grundlagen mit einer Anwendung auf die Frage der Publizität

Series:

Michael Feldhoff

Die Rechnungslegung der Unternehmen wird in der Bundesrepublik Deutschland weitgehend durch staatliche Vorschriften bestimmt. Eine umfassende Diskussion, ob der Umfang der Staatseingriffe ökonomisch gerechtfertigt ist, fand bisher jedoch kaum statt. In der Arbeit werden deshalb anhand der Theorie der Regulierung die Eingriffsmöglichkeiten des Staates systematisiert und die Phänomene des Marktversagens und des Staatsversagens untersucht. Das hier entwickelte Instrumentarium wird anschließend auf die Frage nach der Notwendigkeit von Publizitätsvorschriften angewandt. Dabei halten die in der Literatur angeführten Begründungen einer Überprüfung nicht immer stand, und im Modell zeigt sich eine Subventionierung den üblichen gesetzlichen Zwangsvorschriften überlegen.
Aus dem Inhalt: Die Theorie der Regulierung - Formen staatlicher Eingriffe - Geschichtliche Entwicklung - Publizität im Spannungsfeld zwischen Marktlösungen und Staatseingriffen.