Show Less
Restricted access

Selbstbeschränkungsmaßnahmen von Unternehmungen

Ihre Bedeutung für die Handhabung von Konflikten mit gesellschaftlichen Interessengruppen

Series:

Anke Frieling

Von publicityträchtigen Auseinandersetzungen mit Greenpeace bis zu kleineren Interessengegensätzen mit lokalen Umweltschutzgruppen: Konflikte mit gesellschaftlichen Interessengruppen sind für die Unternehmungen ein immer wichtigeres Problemfeld geworden. Ausgehend von einer Aufarbeitung der grundsätzlichen Reaktionsmöglichkeiten der Unternehmungen werden in dieser Arbeit die Wirkungen von Selbstbeschränkungsmaßnahmen untersucht. Von Unternehmungsgrundsätzen und Selbstbeschränkungsabkommen erhofft man sich Verhaltensänderungen und Imageverbesserungen. Neben positiven Wirkungen sind mit diesen Maßnahmen jedoch eine Reihe von Problemen verbunden. Diese Probleme werden herausgearbeitet und Wege zu ihrer Handhabung analysiert.
Aus dem Inhalt: Unternehmungsethik - Unternehmungsgrundsätze - Normenbegründung - Kirchliche Soziallehren - Diskursethik - Umwelt - Selbstbeschränkungsabkommen - Kartellrechtliche Probleme - Free-riding-Problematik - Ziel- und Umfelddeterminierung.