Show Less
Restricted access

Die Körperschaftsteuerbelastung von Gewinnanteilen und Verlustübernahmen inländischer Kapitalgesellschaften aus der Beteiligung an ausländischen Gesellschaften

Series:

Jürgen F. Kaufmann

Diese Arbeit wurde 1994 mit dem IFA - Förderpreis der Bundessteuerberaterkammer ausgezeichnet.
Beteiligungen inländischer Kapitalgesellschaften an ausländischen Gesellschaften führen zu einer Besteuerung sowohl im Inland als auch im Ausland. Durch innerstaatliche Regelungen und Doppelbesteuerungsabkommen wird diese Doppelbesteuerung vermieden oder gemildert. Diese Regelungen werden unter Berücksichtigung wichtiger Besonderheiten ausländischer Steuersysteme kritisch untersucht. Im Anschluß daran werden die Folgen des Körperschaftsteuerlichen Anrechnungsverfahrens, die zu einem Wiederaufleben der Doppelbesteuerung führen, kritisch betrachtet und Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Im Rahmen der Arbeit werden jeweils auch Auswirkungen auf die Rechtsformwahl und das Gewinnausschüttungsverhalten sowie daraus resultierende Gestaltungsmöglichkeiten untersucht.
Aus dem Inhalt: Doppelbesteuerung - Qualifikationskonflikt - Vermeidung der Doppelbesteuerung bei Beteiligung an ausländischen Personen- und Kapitalgesellschaften - Folgen einer Ausschüttung - Rechtsformwahl und Konzernaufbau.