Show Less
Restricted access

Realsozialismus und Karl Marx

Die Stalinismus-Legende

Series:

Lutz Gentsch

Gegenstand der Arbeit ist die Rolle des Marxschen Weltbildes für den Realsozialismus. Der Realsozialismus ist die Umsetzung der politischen Programmatik und Dogmatik des «Manifest der Kommunistischen Partei» von 1848. Diese Politik verletzt die objektive Pluralität der Gesellschaft (Normierung der Individuen, Gleichschaltung von Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung und deren Zentralsteuerung). Dieser Deformationsprozeß bringt die Krise des Realsozialismus hervor, die also hausgemacht ist und nicht auf unglückliche Konstellationen abdelegiert werden kann.
Aus dem Inhalt: Marx' dialektische Spekulation und deren phänomenologische Kritik - Dialektische Spekulation als kommunistische Eschatologie und totalitäre Politik - Totalitäre Politik contra objektive Pluralität in der Gesellschaft.