Show Less
Restricted access

Neue deutsche Zigeunerbibliographie

Unter Berücksichtigung aller Jahrgänge des «Journals of the Gypsy Lore Society»

Series:

Joachim S. Hohmann

Seit annähernd 80 Jahren ruhte der Versuch, die deutschsprachige nichtbelletristische Zigeunerliteratur in Gestalt von Büchern, Aufsätzen, Dissertationen usw. bibliographisch zu erfassen. Mit der Neuen deutschen Zigeunerbibliographie schließt der bekannte Historiker und Kulturforscher Joachim S. Hohmann eine Lücke, die vor allem für Wissenschaftler, Bibliothekare, Antiquare und Studierende von Interesse sein dürfte. Der besondere Vorzug der Neuen deutschen Zigeunerbibliographie: In ihr wird separat die älteste und renommierteste Fachzeitschrift, das englische «Journal of the Gypsy Lore Society», vollständig bibliographisch erschlossen. Auch Neben- und Randgebiete der «Geschichte und Kultur der Fahrenden» werden berücksichtigt.