Show Less
Restricted access

Das Arioso und das ariose Accompagnato im Vokalwerk Johann Sebastian Bachs

Series:

Rebekka Bertling

Bachs eigener Umgang mit dem Terminus Arioso wie auch eine uneinheitliche Bandbreite arioser Sätze haben in der Rezeptionsgeschichte zu einem terminologischen Dilemma geführt, das bis heute unreflektiert besteht. Das Problem bei der Auseinandersetzung mit dem Arioso bzw. dem ariosen Accompagnato liegt in ihrer gattungsspezifischen Einordnung. Um tragfähige Ergebnisse in der Untersuchung zum Bachschen Arioso zu erzielen, ist es erforderlich, detaillierte analytische Darstellungen auch mit theoretischen Zeugnissen des frühen 18. Jahrhunderts zu vergleichen. Erst im Gegenüber von kompositorischer Praxis und zeitgenössischer Theorie präsentieren sich Möglichkeiten, diese Satzweise nach immanent musikalischen Kriterien zu erläutern und terminologisch abzusichern.
Aus dem Inhalt: Musiktheoretische Zeugnisse zu Arioso und ariosem Rezitativ - Das ariose Accompagnato in den Kantaten - Das Arioso in den Kantaten - Das Choralarioso - Das Arioso in Bachs oratorischen Werken.