Show Less
Restricted access

Der englische Universitätsroman

Series:

Barbara Himmelsbach

In seiner über zweihundertjährigen Geschichte hat der Universitätsroman zahlreiche interessante Werke hevorgebracht, die die Entwicklung der englischen Universitäten widerspiegeln und den Universitätsroman zu einer lebendigen, äußerst wandlungsfähigen und vielseitigen Gattung werden lassen. Das Subgenre hat sich vom anfänglich vorwiegend komischen Studentenroman über den Oxfordkrimi und den Roman der akademischen Intrige bis hin zum Neuen Universitätsroman entwickelt, dessen Ära mit dem Erscheinen von Kingsley Amis' Lucky Jim beginnt. In der vorliegenden Studie steht die Untersuchung einzelner Werke im Hinblick auf ihre Zugehörigkeit zur Untergattung Universitätsroman im Mittelpunkt. Hiermit wird erstmals ein am Text der wichtigsten Werke orientierter Beitrag zur Erforschung der Gattungsentwicklung und zur Bestimmung der vielfältigen Formen und Ausprägungen des modernen Universitätsromans geleistet.
Aus dem Inhalt: Untersuchung der wichtigsten Werke der Untergattung Universitätsroman: Cuthbert Bede, Verdant Green - Dorothy L. Sayers, Gaudy Night - C. P. Snow, The Masters - Kingsley Amis, Lucky Jim - David Lodge, Changing Places - Malcolm Bradbury, The History Man.