Show Less
Restricted access

Der Beitrag der Basalganglien zum Konditionalen Assoziationslernen

Neuropsychologische und psychophysiologische Untersuchung an «frühen» Parkinsonpatienten

Series:

Anne Linden

Es wird gezeigt, daß die Basalganglien spezifischen Anteil an kognitiven Funktionen haben, die mit dem Frontalcortex assoziiert sind. Einbußen in diesen Funktionen zeigen sich bei «frühen» Parkinsonpatienten sowohl in neuropsychologischen Tests als auch in psychophysiologischen Paradigmen und in Verhaltensmaßen. Es wird aufgezeigt, daß die Komplexität des Gegenstandes die Integration verschiedener neurowissenschaftlicher Teildisziplinen verlangt. Die Ergebnisse der neuropsychologischen und psychophysiologischen Untersuchungen werden in einer gemeinsamen Interpretation verbunden und es wird auch der Bezug zwischen Neurowissenschaft und traditioneller Kognitiver Psychologie hergestellt.
Aus dem Inhalt: Basalganglien, Funktionen und Erkrankungen - Morbus Parkinson, Klinische Symptomatik und neurowissenschaftliche Konzepte - Neuropsychologie und Psychophysiologie «früher» Parkinsonpatienten.