Show Less
Restricted access

Zur sprachlichen Entwicklung der deutschen Minderheit in Rußland und in der Sowjetunion

Series:

Helene Frank

In den letzten Jahren sind Tausende von Deutschen aus der Sowjetunion in die Bundesrepublik gekommen. Wer sind diese Menschen - «die Deutschstämmigen», «die Russen mit deutschen Vorfahren», «die deutschen Russen», «die Aussiedler»? Wann beginnt ihre Geschichte? Welche Gründe bewegten die Deutschen zur Auswanderung ins unbekannte russische Reich? Wie ist es möglich, trotz starken Assimilationsdrucks die deutsche Sprache und Kultur im fremden Land so lange zu bewahren? In der vorliegenden Untersuchung wurde das Ziel verfolgt, die sprachliche Entwicklung am historisch-soziologischen Werdegang der Rußlanddeutschen chronologisch darzustellen. Die Verfasserin - selbst eine in der Sowjetunion geborene Deutsche - beschreibt die Problematik aus eigener Erfahrung anhand historischer Quellen und wissenschaftlicher Literatur.
Aus dem Inhalt: Geschichte der Auswanderung nach Rußland - Deutsche Sprachentwicklung in den Kolonien - Mundarten der Rußlanddeutschen - Spracherhaltung und Sprachassimilation - Sowjetdeutsche Literatur - Integration der Rußlanddeutschen in der BRD.