Show Less
Restricted access

Berufliche Mobilität von Flüchtlingen im Nachkriegsbayern

Series:

Ulrike Haerendel

Die berufliche Eingliederung der Flüchtlinge war nach dem Krieg eine entscheidende Voraussetzung für deren erfolgreiche Integration in Bayern. Doch die Vermittlung in passende Arbeitsplätze gestaltete sich schwierig und zwang die Flüchtlinge häufig zu beruflichen Statusveränderungen. In der Studie werden diese Mobilitätsprozesse analysiert und vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Situation im Nachkriegsbayern interpretiert. Neue Auswertungen unveröffentlichter statistischer Quellen liegen den in Tabellen und Graphiken aufbereiteten Ergebnissen zugrunde.
Aus dem Inhalt: Die Flüchtlinge im Strukturwandel Bayerns - Der Arbeitsmarkt im Nachkriegsbayern: Chancen und Hemmnisse - Eingliederungsschwierigkeiten und Wege beruflicher Mobilität: Arbeiter, Selbständige, Beamte und Angestellte - Das Sonderproblem der Flüchtlingsfrauen.