Show Less
Restricted access

Dynamische Analyse von Gruppeninteraktionen: Simulation von Gruppendiskussionen auf der Basis des Norm-Information-Distanz Modells

Theoretische und empirische Analyse

Series:

Joachim Werner

Die Arbeit untersucht Urteilsbildungsverläufe in Gruppen am Beispiel von Jury-Entscheidungen zu Straftatbeständen. Zugrunde liegt ein theoretisches stochastisches Modell, das die Entwicklung derartiger Entscheidungsprozesse auf der Basis von drei Einflußfaktoren prognostiziert. Dies sind die informationale Attraktivität der zur Auswahl stehenden Entscheidungsalternativen, die relative Größe der Untergruppe, die sie jeweils vertritt, sowie die Distanz zwischen den verschiedenen Alternativen.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen des Norm-Information-Distanz-Modells - Jury-Entscheidungen - Computersimulation - Prozeßanalyse.