Show Less
Restricted access

Die transatlantische Raumstationskooperation

Der rechtliche Rahmen einer langfristigen multinationalen Zusammenarbeit

Series:

Birgitta Staudt

Die ständig bemannte zivile Raumstation unter Beteiligung der USA, verschiedener Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation, Japans und Kanadas stellt die bislang umfangreichste internationale Kooperation auf dem Raumfahrtsektor dar. Dementsprechend kompliziert gestalteten sich die vertraglichen Regelungen. Die Dissertation setzt sich mit den rechtlichen Grundlagen der Zusammenarbeit von Detailentwurf und Entwicklung bis zu Betrieb und Nutzung auseinander. Dabei wird insbesondere untersucht, inwieweit die Abkommen einen Ausgleich zwischen der Autonomie der Partner und den unvermeidlichen gegenseitigen Abhängigkeiten und Rücksichtnahmen finden.
Aus dem Inhalt: Rechtliche Struktur der Zusammenarbeit - Management und Entscheidungsverfahren - Betrieb und Nutzung - Registrierung, Hoheitsgewalt und Kontrolle - Geistiges Eigentum - Haftung - Strafrecht - Finanzierung - Transport und Kommunikation - Austausch von Daten und Güter - Konsultation und Streitbeilegung.