Show Less
Restricted access

Der Ort im freien Fall

Günter Eichs Maulwürfe im Kontext des Gesamtwerkes

Series:

Sabine Alber

Günter Eich war vor dem Erscheinen der Maulwürfe als Naturlyriker und Hörspieldichter bekannt. Die vorliegende Arbeit untersucht, wie sich Eichs Werk auf die Maulwürfe hin entwickelt hat und welche Rolle diese von Eich selbst geschaffene Prosagattung im Gesamtwerk spielt. Dies geschieht anhand einer motivischen Untersuchung von Lyrik, Hörspiel und Maulwurf und unter Einbeziehung des für Eich wichtigen Einflusses asiatischer Philosophie. Ferner wird die für die Maulwürfe typische Verschlüsselungstechnik am Beispiel des Einflusses von Brehms Thierleben analysiert. Schließlich wird Eichs Entwicklung mit der der anderen Autoren der Moderne verglichen.
Aus dem Inhalt: Der Einfluß von Brehms Thierleben - Eichs Werk vor den Maulwürfen - Die Problematik der Übersetzung in den Maulwürfen - Die Theodizeefrage - Asiatische Einflüsse - Persönlichkeiten in den Maulwürfen - Nach den Maulwürfen - Eichs Entwicklung im Vergleich.