Show Less
Restricted access

Die altarabische Gottheit al-Lat

Series:

Susanne Krone

Die Göttin al-Lat war die zentrale Hauptgottheit der Araber vor dem Islam. Sie galt zusammen mit der Göttin al-cUzza für die Anhänger Muhammads als Inbegriff des vom Propheten bekämpften Heidentums. Als derart herausragende Gestalt hat sie auch Eingang in den Koran gefunden, wo sie im Zusammenhang mit den jüngst vieldiskutierten «satanischen Versen» erwähnt wird. In der vorliegenden Studie wird erstmalig in monographischer Form alles Material zusammengetragen und kritisch interpretiert, das geeignet ist, Verbreitung, Entstehung, Wesen, Kult und ikonographische Erscheinungsformen der «Göttin der Araber» aufzuklären. Der Kreis des einzubeziehenden Quellenmaterials reicht von den Nachrichten der arabischen Schriftsteller und der altarabischen Poesie über frühnordarabische Inschriften bis zu archäologischen Belegen und altorientalischen Quellen. Die Einordnung aller Belege in den religionshistorischen Gesamthorizont ermöglicht eine neue Sicht der religiösen Verhältnisse im Arabien des 5. und 6. Jh. n. Chr., wirft aber auch Licht auf die historische Entwicklung der altarabischen Götterwelt allgemein.
Aus dem Inhalt: Die Herkunft der altarabischen Gottheit al-Lat - Zum Namen der Gottheit - Die Verbreitung der Gottheit - Theophore Personennamen - Die Ikonographie der Gottheit - Katalog der bildlichen Darstellungen - Das Wesen der Gottheit - Der Kult - Andere altarabische Gottheiten.