Show Less
Restricted access

Admiral des Kaisers

Georg Alexander von Müller als Chef des Marinekabinetts Wilhelms II.

Series:

Jörg Fischer

Georg Alexander v. Müller (1854-1940) zählte zu den interessantesten und nüchternsten Augen- und Ohrenzeugen für das kaiserliche Deutschland in seiner Glanzzeit und in seinem Niedergang. Als Chef des Marinekabinetts stand er in engem Kontakt zu Wilhelm II. und zur politischen und militärischen Führungsschicht des Kaiserreiches. Die vorliegende Studie verbindet einen biographischen mit einem institutionengeschichtlichen Ansatz. Einerseits wird eine Persönlichkeitsstudie v. Müllers gezeichnet, seine Handlungsweisen und Motive in der entscheidenden Vorkriegs- und Kriegsphase erklärt und seine Beziehung zum Kaiser bestimmt. Andererseits wird die organisatorisch-institutionelle Struktur der kaiserlichen Militär- und Flottenführung beleuchtet, deren Teil Müllers Dienststelle war.
Aus dem Inhalt: Marinekabinett - Kaiserlicher Marineoffizier - Kaiser Wilhelm II. - Kaiserliches Hauptquartier - Marine und Marinepolitik - Der «Schattenkönig» - Die Auslieferungsfrage - Schlacht der Admirale - Affäre Tirpitz.