Show Less
Restricted access

Veroneser Skulpturen um 1200

Series:

Frank Thomas Lang

Die Gruppe der Veroneser Steinskulpturen, um 1200 entstanden, ist schon seit langem Thema der Forschung. Besonders das große Taufbecken von San Giovanni in Fonte und die Reliefs des monumentalen Rundfensters von San Zeno sind geradezu populär, nicht zuletzt wegen ihrer hohen Qualität. Eine monographische Behandlung allerdings, die Umfang, Zusammengehörigkeit und stilistische Eigenart der Veroneser Produktion dieser Jahre untersucht, fehlte bislang. Am engen inneren Zusammenhang der Gruppe kann nun kaum noch gezweifelt werden; zu zahlreich fanden sich Verbindungen in stilistischer und motivischer Hinsicht innerhalb der verstreuten Gruppen. Trotz des Mangels an Schriftquellen läßt sich ein schlüssiges Bild einer durchaus eigenständigen veronesischen Werkstatttradition entwerfen, die sich in die internationale Strömung der Jahre um 1200 mit ihrer Orientierung an antiken Vorbildern einfügt.
Aus dem Inhalt: Die Skulpturen in ausführlicher Einzeluntersuchung - Schriftquellen, Motivik und stilistische Einordnung - Eine gemeinsame Veroneser Werkstatt? - Wo liegen Quellen und Vorbilder: in Venedig, Byzanz, in der Antike, der deutschen romanischen Skulptur?