Show Less
Restricted access

Der im voraus erklärte Verzicht eines Arbeitnehmers auf Kündigungsschutz

Vertragsgestaltungen zwischen Berufsfreiheit und Kündigungsschutz

Series:

Ludger Neuhausen

In der vorliegenden Studie wird eine Vertragsgestaltung für Arbeitsplatzbewerber entwickelt, denen aufgrund der bestehenden Kündigungsschutzvorschriften der Zugang zum Arbeitsmarkt erschwert wird. Anhand der tradierten juristischen Auslegungsmethoden wird das Kündigungsschutzrecht dahingehend untersucht, in welchem Umfang ein Umgehungsverbot besteht und wo sich dieses mit dem Schutzzweck zwingender Arbeitnehmerschutzrechte nicht mehr vereinbaren läßt. Zentrale Aspekte sind hierbei das Grundrecht der Berufsfreiheit und die besondere Bedeutung von Arbeit und Arbeitsplatz für die freie Entfaltung der Persönlichkeit.
Aus dem Inhalt: Einführung in die Verzichtsproblematik - Umfang und Grenzen eines Umgehungsverbotes des Kündigungsschutzgesetzes - Ausgestaltungsmöglichkeiten und Voraussetzungen eines zulässigen Verzichts auf Kündigungsschutz.