Show Less
Restricted access

Pulmonale Reaktionen des kindlichen Organismus auf belastende familiäre Interaktionen

Series:

Albert Hürter

Die Atmung gesunder Kinder und Jugendlicher zeigt eine charakteristische Reaktion auf das Erleben eines familiären Streits: Der Atemwegswiderstand liegt hier deutlich höher als nach unbelasteten familiären Interaktionen. Dieses Ergebnis kann mit der Reaktion asthmakranker Menschen verglichen werden. Durch die Videodokumentation einer realistischen Streitszene einer gesamten Familie konnte ein völlig neuer, standardisierter und familiendynamisch relevanter Stimulus für die psychophysiologische Forschung entwickelt werden.
Aus dem Inhalt: Familiärer Streit - Erhöhter Atemwegswiderstand - Standardisierter und familiendynamisch relevanter Stimulus - Psychophysiologische Forschung.