Show Less
Restricted access

Individuelles Lebensarbeitszeitmanagement

Series:

Thomas Kick

Lebensarbeitszeitmanagement umfaßt eine aktive und situationsangemessene Gestaltung der Lebensarbeitszeit unter Berücksichtigung der Ziele der Mitarbeiter und der Unternehmung. Lebensarbeitszeit ist als Nutzungsmöglichkeit der menschlichen Arbeitskraft während des gesamten Erwerbslebens zu verstehen. Dabei soll der Forderung nach Zeitsouveränität des Mitarbeiters nachgekommen werden. Ein konzeptioneller Ansatz auf Basis von Anforderungskriterien an eine Individualisierung und ausgehend von der Szenario-Technik sowie dem Prinzip der flexiblen, rollenden Planung vermag dies zu leisten. Die umfassenden situativen Rahmenbedingungen werden analysiert, um ihre restriktiven und fördernden Wirkungen aufzuzeigen. Daraus sind ergänzende, realisationsunterstützende Maßnahmen abzuleiten, die die restriktiven Wirkungen und deren Ursachen beheben. Schließlich zeigt die Analyse von Individualisierungspotentialen auf Basis von Anforderungskriterien die Existenz von Lebensarbeitszeitkonzepten mit umfassenden Individualisierungsmöglichkeiten auf.
Aus dem Inhalt: Individualisierung der Lebensarbeitszeit - Personalwirtschaftliche und organisatorische Ansätze einer Individualisierung - Konzeptioneller Ansatz eines individuellen Lebensarbeitszeitmanagements - Bedingungsrahmen eines individuellen Lebensarbeitszeitmanagements - Individualisierungspotentiale ausgewählter Lebensarbeitszeitalternativen.