Show Less
Restricted access

Öffentliche Parteienfinanzierung in westlichen Demokratien

Schweden und Österreich: Ein Vergleich

Series:

Gudrun Klee-Kruse

Die öffentliche Diskussion zum Thema Parteienfinanzierung orientiert sich in der Regel wenig an einer analytischen Betrachtung der tatsächlichen Kosten und Nutzen einer solchen Finanzierungsform. Empirisch fundierte Analysen zu diesem Komplex bilden auch in der Wissenschaft eher eine Ausnahme und beschränken sich zudem meist auf die nationale Ebene des jeweiligen politischen Systems. Die vorliegende Studie hingegen stellt den Versuch dar, mit Hilfe einer vergleichend angelegten, empirisch fundierten Analyse über den Status quo der öffentlichen Parteienfinanzierung auf allen Ebenen der politischen Systeme Schwedens und Österreichs das Unwissen über die öffentliche Parteienfinanzierung abzubauen und die pseudo-empirischen Behauptungen über die Wirkungen der Subventionen auf die tatsächlich nachweisbaren zu reduzieren.
Aus dem Inhalt: Formen der öffentlichen Parteienfinanzierung - Kontrollmöglichkeiten - Einnahme- und Ausgabestrukturen der Parteien - Auswirkungen der öffentlichen Parteienfinanzierung.