Show Less
Restricted access

Der allegorisch gedeutete Kirke-Mythos

Studien zur Entwicklungs- und Rezeptionsgeschichte

Series:

Sibylle Tochtermann

Die Untersuchung leistet am Beispiel des homerischen Kirke-Mythos einen Beitrag zur Rezeptionsgeschichte Homers. Als Dokumente realer Homerrezeption werden hierzu repräsentative allegorische Interpretationen des Kirke-Mythos vom 1. Jh. v. Chr. bis zum 14. Jh. n. Chr. betrachtet. Ziel der Einzelanalysen ist es, zum einen die Entwicklungs- und Rezeptionsgeschichte der Allegoresen eines exemplarischen Mythos, zum anderen die Entwicklung der allegorischen Interpretation als antiker hermeneutischer Methode nachzuvollziehen.
Aus dem Inhalt: Geschichte des Kirke-Motivs - Geschichte der Homerallegorese - Allegorische Interpretationen in antiken und spätantiken Kommentaren und Traktaten - Heidnische und christliche literarische Verarbeitungen allegorischer Interpretationen - Rezeptionen allegorischer Interpretationen in mittelalterlichen Kommentaren und Traktaten.