Show Less
Restricted access

Privatisierung der Triebe?

Sexualität der Frühen Neuzeit

Series:

Daniela Erlach, Markus Reisenleitner and Karl Vocelka

Das Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit veranstaltete in der Zeit vom 28. November bis 30. November 1991 in Wien eine Tagung zum Thema «Privatisierung der Triebe? Sexualität in der Frühen Neuzeit». Folgende Themenbereiche wurden von Historikern, Kunsthistorikern und Literaturwissenschaftlern in einer interdisziplinären Perspektive diskutiert: Sozialdisziplinierung, Legitime und illegitime Sexualität, Prostitution, Wandel in den Normen und Tabus. Im vorliegenden Band sind die Beiträge der Tagungsteilnehmer abgedruckt und durch zusätzliche Beiträge ergänzt.
Aus dem Inhalt: Theorien der Sexualgeschichte - Sexualität und Verbrechen in der Frühen Neuzeit - Symbolik der Sexualität in spätmittelalterlicher Kunst - Das Kurtisanenwesen Roms im 16. Jahrhundert - Aspekte der Aktmalerei Tizians - Literarische Positionen der Minne im Spätmittelalter - Die Spruchgedichte des Hans Sachs - Von Huren, die keine sind.