Show Less
Restricted access

Aufbau, Entwicklung und Struktur des Wortschatzes in den europäischen Sprachen

Motive, Tendenzen, Strömungen und ihre Folgen- Beiträge zum lexikologischen Symposion in Heidelberg vom 7. bis 10. Oktober 1991

Series:

Baldur Panzer

Der Wortschatz der europäischen Sprachen spiegelt in vielfältiger Weise die kulturelle, soziale und politische Geschichte der betreffenden Völker wider: sowohl Nachbarschaft mit Handel und Wandel als auch kulturelle, politische und militärische Herrschaft führen zu Übernahme, Assimilation und Nachahmung oder auch zu Ablehnung und Ausscheidung 'fremden' Wortgutes. Die hier gesammelten Beiträge des Heidelberger lexikologischen Symposions von 1991 verfolgen derartige Prozesse theoretisch und faktisch vom Urindogermanischen und Urslavischen bis in die heutigen slavischen Sprachen, ins Englische, Deutsche, Litauische, Griechische, Lateinische u.a. Divergente und konvergente Entwicklungen, Internationalismen, Europäismen und die Sprache der politischen Wende von 1989/90 werden behandelt.
Aus dem Inhalt: Wortschatzdifferenzierung - Europäismen - Internationalismen - Wortschatz und Grammatik - Semantik - Wortschatzschichtung: Englisch, Urslavisch, Altkirchenslavisch, Tschechisch, Sorbisch, Litauisch - Die 'Wende' im Tschechischen, Bulgarischen, Russischen.