Show Less
Restricted access

Vom Konfektionsgewerbe zur Bekleidungsindustrie

Zur Geschichte von Technisierung und Organisierung der Massenproduktion von Bekleidung

Series:

Friedrich-Wilhelm Döring

Die Bekleidungsindustrie hat gegenüber 'klassischen' Industriezweigen in ihrer über 150jährigen Geschichte einen ganz anderen Verlauf genommen. Insbesondere führte der Einsatz der Nähmaschine zunächst nicht zur Kleiderfabrik, sondern zur Entfaltung eines facettenhaften Beziehungsgeflechtes zwischen Verlegern und hausindustriellen Kleiderproduzenten. Mittels einer Längsschnittanalyse wird die Entwicklung der Herstellung von Fertigkleidung von der handwerklich-verlagsmäßigen zur industriell-fabrikmäßigen Organisation untersucht. Sowohl in sozial- als auch in technik- und wirtschaftshistorischer Perspektive geht es darum, vorindustrielle und industrielle Strukturen des Produktionsprozesses von Fertigkleidung zu rekonstruieren und deren branchentypische Verlaufsform aus dem Wirkungszusammenhang sozio-ökonomischer Einflußgrößen zu erklären.
Aus dem Inhalt: Entwicklung von Nähtechnik, Nähmaschinenantrieben sowie unterschiedlicher Fördersysteme in der Bekleidungsindustrie - Produktion, Beschäftigung und Beschäftigungsstrukturen - Entfaltung des hausindustriellen Werkstätten- und Heimarbeitersystems als Basis der Herstellung von Fertigkleidung im Verlagssystem - Entwicklung industrieller Verfahren und Produktionstechniken bei der Massenproduktion von Bekleidung.