Show Less
Restricted access

Öffnung jugendlicher Schüler im Russischunterricht für die Zielsprachenkultur (am Beispiel von Videoarbeit)

Series:

Andrea Meyer-Fraatz

Welcher Fremdsprachenlehrer möchte seine Schüler nicht für die Zielsprachenkultur aufschließen? Welche Wege können dazu beschritten werden, welche Elemente aus Kunst und Kultur sind besonders für den Einsatz im Fremdsprachenunterricht geeignet?
Die Autorin führte zu diesem Themenkomplex Befragungen mit Schülern und Lehrern durch, setzte Videoreportagen ein und erstellte mit Schülern einer 8. Klasse einen Videobrief nach Moskau. Theoretische Positionen der Medienpsychologie, Informationsverarbeitung, die Dialektik von Eigenen-Fremden etc. werden unter dem Aspekt der Schaffung auditiv-visueller Lehr- und Lernmittel für den Fremdsprachenunterricht analysiert und in Auswertung der empirischen Erkenntnisse neu interpretiert.
Aus dem Inhalt: Völkerverständigung als Legitimation des Fremdsprachenunterrichts - Didaktische Kriterien bei der Erstellung auditiv-visueller Lehr- und Lernmittel (AVLLM) - Vermittlung von Kunst und Kultur über AVLLM.