Show Less
Restricted access

Türkische Kolonie im Wandel

Ausländersozialarbeit und Ausländerpädagogik in Schleswig-Holstein

Series:

Rüdiger Wurr, Udo Gerigk, Uwe Törper and Alfred Sielken

Die Türken gelten als die «fremdeste» der große Minoritäten in der Bundesrepublik. Und auf den ersten Blick scheint die Einwandererkolonie «unmoderne» oder «kulturspezifische» Haltung zu begünstigen. Aber wie stark prägt die Kolonie noch die zweite Generation? Welche Veränderungen und Probleme bringen der Besuch der deutschen Schule, die deutsche Ausbildung, der deutsche Arbeitsplatz mit sich? Leben die überkommenen Werte z.B. der väterlichen Autorität und der Ehre der Frau und der Familie ungebrochen fort, oder gibt es Brüche? Lassen sich Tendenzen einer islamischen Besinnung oder solche der Säkularisierung ausmachen? Neben diesen allgemeinen Fragestellungen geht die Studie (für das Bundesland Schleswig-Holstein) der Frage nach, welche Rolle Schule, Soziale Dienste, Beratungsdienste und Moscheevereine bei der Bewältigung von Einwandererproblemen spielen.
Aus dem Inhalt: Familialer Wandel - Geschlechtsrollen - Autorität - Sparen, Besitz in der Türkei - Rückkehrorientierung - Moscheebesuch - Jugendliche Kulturen - Freizeit - Soziale Dienste - Beratungsdienste - Schulen - Moscheevereine.