Show Less
Restricted access

Komponenten der Gedächtnisentwicklung

Beiträge zum Entwicklungsverlauf und dem Zusammenspiel von Kapazität, Strategiegebrauch und Strategiewissen unter Berücksichtigung von Reproduktions- und Schulleistung

Series:

Karin Schleider

Hauptkomponenten der Gedächtnisentwicklung sind Kapazität, Strategiegebrauch, Metagedächtnis und Wissensbasis. Hier interessieren vor allem Entwicklungsfunktionen, Entwicklungsbedingungen und Zusammenspiel der Komponenten sowie deren Bedeutung für den Schulerfolg. Im Altersquerschnitt (4, 6, 8, 10, 20 Jahre) zeigen sich außer der quantitativen Zunahme die erwarteten qualitativen Entwicklungsabfolgen in Strategiegebrauch und -wissen. Im Hinblick auf die Entwicklungsbedingungen ergeben sich für Strategieinstruktion, Materialdarbietung und Übung altersspezifische Effekte. In bezug auf das Zusammenspiel erweist sich insbesondere der Strategiegebrauch als bedeutsam für die Behaltensleistung. Zudem unterscheiden sich gute und schlechte Schüler einer homogenisierten Subgruppe in allen untersuchten Komponenten.
Aus dem Inhalt: Komponenten der Gedächtnisentwicklung (Kapazität, Strategiegebrauch, Metagedächtnis) - Entwicklungsfunktionen im Querschnitt - Experimentelle Variation von Entwicklungsbedingungen - Zusammenspiel der Komponenten - Bedeutung für den Schulerfolg - Semantische Kategorisierungsaufgabe.