Show Less
Restricted access

Literatur und Arbeiterbewegung

Series:

Herbert Arlt and Michael Ludwig

Die Welt befindet sich im Umbruch. Von dieser Prämisse ausgehend untersuchten WissenschaftlerInnen, Bibliothekare, KünstlerInnen und Archivare aus vier Ländern Entwicklungsprozesse in Vergangenheit und Gegenwart. Die Grundlage der Untersuchungen bildete eine Konferenz, die vom 15. - 17. Oktober 1991 in Wien stattfand. Im Zentrum der Analyse standen Möglichkeiten und Grenzen von Literatur im Rahmen der Veränderungen der politischen Spektren, der soziologischen Strukturen, der wachsenden Bedeutung der Massenmedien u.a.
Aus dem Inhalt: Arbeit als literarisches Motiv in der europäischen Literatur - Aspekte der Rezeptionsgeschichte - Medien und Literatur - Berichte über Bibliotheken, Archive - Rolle von Büchereien heute - Neue Möglichkeiten von Kunst.