Show Less
Restricted access

Textualisieren

Theorie und Computermodell der Textproduktion

Series:

Annely Rothkegel

Wenn wir Texte schreiben, z.B. um andere über Gegenstände oder Sachverhalte zu informieren, wenden wir komplexe Strategien an, die eine sprachliche Spur im Text hinterlassen. Die Hypothese ist, daß die Textualisierung von Inhalten zu bestimmten kommunikativen Zwecken sprachliche Implikationen für die Sequenzierung und die damit korrespondierende Konnexionsstruktur des Textes hat. Textualisieren wird so als ein Prozeß aufgefaßt, in dem funktionale, thematische und sprachliche Aspekte aufeinander bezogen werden. Er ist linguistisch beschreibbar in Form von Texthandlungen, die sprechakttheoretisch begründet und im Rahmen eines Computermodells der Textproduktion operationalisiert werden. Das Modell wird exemplarisch anhand von Buchankündigungstexten entwickelt.
Aus dem Inhalt: Handlungsorientierte Texttheorie - Wissen im Text - Sequenzierungsstrategien und Textkonnexion - Textgrammatik und computerunterstützte Textproduktion.