Show Less
Restricted access

Der Ursprung des französischen Materialismus

Die Kontinuität materialistischen Denkens von der Antike bis zur Aufklärung

Series:

Manfred Overmann

Der Materialismus ist so alt wie die Philosophie und beansprucht, die Welt aus sich selbst zu erklären, indem er die Materie gegenüber dem Geist in ihr genetisches Erstgeburtsrecht einsetzt. Die vorliegende Studie eruiert, über welche ideengeschichtliche Traditionskette die materialistischen Philosopheme der Antike über die Scholastik und frühe Neuzeit mit dem aufkeimenden französischen Materialismus des 17. Jahrhunderts verflochten sind. Durch einen anthologischen Teil und die Analyse zahlreicher, kaum erschlossener Quellen wird das «klassische» Jahrhundert in seinem Protest gegen Metaphysik und Theologie um eine libertinistische und materialistische Komponente erweitert, die jegliche Art von apodiktischem Doktrinarismus zurückweist.
Aus dem Inhalt: Antiker Materialismus - Aristotelische Linke - Universalienstreit - Materiekonzeption der Renaissance - Frankreich im 17. Jahrhundert: Materialismus, Häresie, Atheismus, Deismus, Epikureismus, Hedonismus, Skeptizismus, Libertinismus, Mechanizismus - Lockes Sensualismus - Spinozas Materialismus.