Show Less
Restricted access

Glaube im Widerstreit

Ausgewählte Aufsätze und Vorträge

Series:

Rosemarie Wirsching

Wie die Arbeiten des ersten Bandes hängen auch die hier vereinigten Studien im Sinne theologischer Enzyklopädie zusammen; sie reichen von wissenstheoretischen Grundproblemen bis zu kirchlichen Einzelfragen und wollen an jene Glaubenseinheit erinnern, die vor aller Theologie liegt und ohne die es keine gegenständliche Einheit der Theologie geben kann. Daß der Glaube strittig bleibt, kann nicht bedeuten, seine Bewahrheitung bis zum Eintritt angemessener Verstehensbedingungen zu vertagen und ihn solange als bloße Vorwegnahme eines Kommenden hinzustellen. Der Glaube ist immer das Ganze seiner selbst, nicht eine Gestalt seiner eigenen Relativierung; und er betrifft immer das Ganze des Menschseins, nicht einen davon ablösbaren Reflexionszusammenhang.
Aus dem Inhalt: Evangelische Theologie an der Universität - Zur Gottesbestimmtheit des Menschen - Friedrich Dürrenmatt - Freiheitsmotive in der Inkarnationslehre Anselms von Canterbury - Geist und Heiliger Geist - Von der bleibenden Bedeutung der lutherischen Reformation - Vergebung.