Show Less
Restricted access

Amerikanische Zeitschriften in deutscher Sprache, 1945-1952

Ein Beitrag zur Literatur und Publizistik im Nachkriegsdeutschland

Series:

Birgit Bödeker

Nach dem Zweiten Weltkrieg gaben die amerikanischen Besatzungsbehörden in Deutschland im Rahmen ihres reeducation-Programms drei kulturpolitische Zeitschriften und eine Illustrierte für die deutsche Bevölkerung heraus. Diese Zeitschriften sollten nicht nur über die USA informieren sowie vermeintliche und existierende Vorurteile abbauen, sondern auch der Vermittlung amerikanischer Literatur dienen. Bei der Auswahl repräsentativer Literatur spielten dabei weniger allgemeine Kriterien der reeducation eine Rolle als vielmehr der aktuelle amerikanische Publikumsgeschmack. Vor allem aber spiegelt die Literaturauswahl die sehr unterschiedlichen Konzeptionen der vier Zeitschriften Die Amerikanische Rundschau, Heute, Die Neue Auslese und Der Monat wider.
Aus dem Inhalt: Grundzüge amerikanischer Informationspolitik in Deutschland, 1945-1952 - Inhaltliche Analyse der vier von den amerikanischen Besatzungsbehörden herausgegebenen Zeitschriften - Rezeption amerikanischer Literatur in den Zeitschriften - Bibliographien.