Show Less
Restricted access

Ernst Weiß

Schicksal und Werk eines jüdischen mitteleuropäischen Autors in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Series:

Das durch die politischen zeitbedingten Ereignisse der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts unstete Leben Ernst Weiß' spiegelt sich in Themenwahl und Motivgestaltung seiner epischen, dramatischen und lyrischen Werke. Die bedeutsame Rolle seiner Freundschaft mit Franz Kafka und die traumatischen Eindrücke während der Jahre als Militärarzt an der Ostfront vertiefen die pessimistische Grundhaltung Ernst Weiß', die auch den scharfsichtigen Charakterzeichnungen seiner Protagonisten zugrunde liegt und seinem Werk zeitkritische Bedeutung verleiht. Besonders zu bemerken ist dies in seinem letzten Roman, der wohl als der erste «Hitler»-Roman gelten kann.
Aus dem Inhalt: Der autobiographische Widerhall in den Ärzteromanen - Die Nachwirkung der Freundschaft mit Kafka in der Häufung des Vater-Sohn-Motivs - Die zeitkritische Tendenz auch in der Lyrik und im dramatischen Werk.