Show Less
Restricted access

Schätz- und Testverfahren in der Stichprobeninventur

und ihre praktische Relevanz

Series:

Otto Olbrich

Stichprobenverfahren spielen eine bedeutsame Rolle in der Inventur. Aus der Vielzahl möglicher Verfahren kristallisieren sich nur wenige heraus, die für die Praxis relevant sind. Die vorliegende Arbeit legt die Schwächen einzelner Verfahren dar und zeigt, daß die bislang weit verbreitete geschichtete Mittelwertschätzung die von den Wirtschaftsprüfern geforderte Genauigkeit oft nicht einhalten kann. Insbesondere wird die Schichtungsproblematik bei gebundenen Schätzverfahren und sequentiellen Annahmetests verdeutlicht. Als Konsequenz aus den in empirischen und konstruierten Lagern durchgeführten weit über 10 Millionen Stichprobeninventuren werden diejenigen praxisrelevanten Verfahren aufgezeigt, die mit relativ geringem Aufwand auf PC-Basis durchgeführt werden können.
Aus dem Inhalt: Mittelwertschätzung - Differenzenschätzung - Verhältnisschätzung - Heterograde Sequentialtests - Homograde Sequentialtests - Schichtungsprobleme - Approximationsbedingungen - Stichprobeninventurverfahren.