Show Less
Restricted access

Wettbewerbsanalyse der Normung der Telekommunikation in Europa

Series:

Frank Kampmann

Die Telekommunikationsbranche wird mit am stärksten von der Vollendung des Europäischen Binnenmarktes tangiert. Eine europäische Normung wird von der EG-Kommission als eine zentrale Maßnahme zur Realisierung eines Telekommunikationsbinnenmarktes angesehen. Zielsetzung der Studie ist die Untersuchung der von der Normung ausgehenden positiven und negativen Effekte auf die Telekommunikationsanbieter. Nach einer Darstellung der institutionellen und inhaltlichen Normierungsprozesse erfolgt die Analyse der Einflüsse der Normung auf die Wettbewerbskräfte und die betrieblichen Funktionsbereiche. Daraus werden Erfordernisse zur Anpassung der Wettbewerbsstrategie abgeleitet und kapazitive Engpässe aufgezeigt. Exemplarisch wird der Slam-II-Ansatz zur Untersuchung der Normungseffekte dargestellt.
Aus dem Inhalt: Entwicklung des Telekommunikationsmarktes - Ziele, Probleme und Effekte der Normung - Normungsgremien - OSI-Normen - ISDN - Normungsinduzierte Veränderungen in den betrieblichen Funktionsbereichen und bei den Marktkräften - Simulationsmodell - Strategische Optionen.