Show Less
Restricted access

Entfremdung

Untersuchungen zum Frühwerk Heinrich Bölls (1949-1963)

Series:

Sunok Sa

Der Terminus «Entfremdung» ist heute einer der gebräuchlichsten Ausdrücke, um die Situation des Menschen und den Charakter der modernen Gesellschaft zu bezeichnen. Entfremdung ist deshalb auch nicht zufällig eines der zentralen Themen in den Werken Heinrich Bölls. Zum theoretischen und historischen Verständnis der bei Böll dargestellten Entfremdungsphänomene zieht die Studie die Schriften Erich Fromms heran, die sich für die Analyse als besonders fruchtbar erweisen: Bölls Humanitätsverständnis und Fromms Überlegungen zu einer Überwindung der krisenhaften Entfremdung sind nicht nur geistesverwandt, sondern reagieren auch auf dieselben historischen Erscheinungen.
Aus dem Inhalt: Der Entfremdungsbegriff bei Erich Fromm - Das Phänomen der Entfremdung bei Heinrich Böll - Situationen der Entfremdung - Die Probleme bei der Überwindung der Entfremdung.