Show Less
Restricted access

Verhaltensabhängige Risikobeschränkungen in der Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung

Series:

Ulrich Möhrle

Der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung kommt seit ihrer Einführung im Jahr 1965 aufgrund ständig wachsender Bedeutung des Umweltschutzes und neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse im Umweltbereich ein erheblicher Anwendungsbereich zu. Ziel dieser Arbeit ist eine umfassende Darstellung der Risikobeschränkungen in der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung. Dabei wird eine grundsätzliche Abgrenzung von Risikoausschlüssen und Obliegenheiten auf der Grundlage des AGB-Gesetzes unter Berücksichtigung des 187 VVG vorgenommen. Anhand des gefundenen Abgrenzungsmaßstabes werden die einzelnen Risikobeschränkungsklauseln der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung überprüft.
Aus dem Inhalt: Abgrenzung von Risikoausschlüssen und Obliegenheiten auf der Grundlage des AGB-Gesetzes - Risikobeschränkungsklauseln in der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung - Versicherungsfalldefinition in der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung.