Show Less
Restricted access

Das Herrschaftssystem Nordkoreas unter besonderer Berücksichtigung der Wiedervereinigungsproblematik

Series:

Tai Nam Chi

Am 9. September 1948 wurde unter der Führung Kim Il-Sungs die Koreanische Demokratische Volksrepublik im Norden Koreas errichtet. Die Verfassung von 1948 charakterisierte das entstehende Gemeinwesen als einen volksdemokratischen Staat. Nach erheblichen Veränderungen auf politischem, wirtschaftlichem und sozialem Gebiet hat sich Nordkorea die Sozialistische Verfassung von 1972 gegeben. Sie kennzeichnet den Staat als probletarische Diktatur. Heute ist Nordkorea neben Kuba der einzige kommunistische Staat, der noch an einer strengen Ideologie festhält. Veränderungen zeichnen sich jedoch ab. Die Wiedervereinigung mit der Republik Korea im Süden prägte die Politik Nordkoreas seit Anbeginn. Nach der Beendigung des Kalten Krieges gingen die beiden koreanischen Staaten wieder aufeinander zu, es stehen einer Wiedervereinigung aber noch zahlreiche Hindernisse im Wege.
Aus dem Inhalt: Teilung Koreas - Errichtung von zwei koreanischen Staaten - Herrschaftssystem in der Verfassung der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik (Nordkorea) - Probleme der Wiedervereinigung der beiden koreanischen Staaten.