Show Less
Restricted access

Matthias Stomer: Die sizilianischen Nachtstücke

Series:

Franziska Fischbacher

Der niederländische Maler Matthias Stomer gehört zu einer zweiten Generation von Caravaggisten, die von Caravaggisten, die über die 50er Jahre des 17. Jahrhunderts hinaus, abseits der künstlerischen Zentren Rom und Neapel, als Einzelgänger arbeiteten. In Auseinandersetzung mit Caravaggio und den niederländischen Caravaggisten schuf er auf Sizilien hauptsächlich künstlich beleuchtete Nachtstücke. Diese faszinieren durch ihre starken Lichtkontraste und die ihnen eigene schwermütig-feierliche Atmosphäre. In der vorliegenden Studie werden die sizilianischen Nachtstücke vorgestellt und einer genauen Charakterisierung unterzogen.

«...Franziska Fischbacher, par l'évocation d'un sujet aux confins de la grande tradition d'échanges entre la Sicile et les Pays-Bas, se situe dans la lignée d'un contexte européen plus que jamais d'actualité.» (Nathalie Toussaint, Revue des Archéologues et Historiens d'Art de Louvain)