Show Less
Restricted access

Entwicklung und Evaluation eines computergestützten Gedächtnistrainingsprogramms für neurologische PatientInnen

Series:

Christiane Juretzka

Gedächtnisstörungen gehören zu den häufigsten Folgen einer Hirnschädigung. Ziel der Arbeit war es daher, ein computergestütztes Trainingsprogramm zu entwickeln, das neurologischen PatientInnen hilft, ihre Gedächtnisdefizite im Umgang mit Textinformationen besser zu bewältigen. Die Trainingstexte wurden anhand von sogenannten Verständlichkeitsindizes und der Länge gestaffelt. Die Auswahl der jeweiligen Trainingstexte erfolgte adaptativ. Der Trainingserfolg wurde aufgrund der Wiedergabeleistungen der PatientInnen zu drei Testzeitpunkten (Split-Plot-Design) überprüft. Ein Trainingserfolg und ein Transfereffekt auf inhaltlich andere Texte konnten bestätigt werden. Ein unspezifischer Konzentrationseffekt des Trainings konnte nicht bestätigt werden. Die beiden ersten Befunde wurden auf dem Hintergrund des Ansatzes der Verarbeitungstiefe und des Konzepts der Leser/in-Text-Interaktion der Textverarbeitung diskutiert.
Aus dem Inhalt: Modelle der Textverarbeitung - Aspekte gedächtnispsychologischer Forschung - Gedächtnis im klinischen Alltag - Entwicklung und Evaluation eines Trainingsprogramms.